julia-feller-ordnungscoach-simply-space.jpg

Dein Aufräumcoach für ein leichteres und unbeschwerteres zu Hause.

Hey, mein Name ist Julia Feller und ich bin Aufräumcoach. Ich helfe Frauen dabei  Ballast abzuwerfen und in den eigenen vier Wänden wieder Raum zum Atmen zu finden. Für mehr freie Zeit und die wichtigen Dinge des Lebens.

 

Aufräumen mit System

Ich könnte Dir jetzt sagen, dass Du nur mit mir aufräumen kannst und Ordnung in Dein zu Hause bringst. Aber das stimmt nicht. Du selbst bist der Schlüssel zur langfristigen Ordnung. Was Du dafür brauchst? Eine Runde Ausmisten und eine Prise Routine. Ähnlich wie bei Sport oder Zähneputzen: die Routine macht's. Überleg' mal: Macht Zähneputzen per se Spaß? Nee, oder? Trotzdem hast du es als Routine in deinen Alltag integriert. Denn das Ziel ist Karies zu verhindern. Und jetzt übertrag' das Mal auf Deine Ordnung zu Hause. Möchtest Du da nicht auch Karies, äh, ich meine Krempel verhindern?⠀


Mein Aufräumcoaching dient Dir dabei als Hilfe zur Selbsthilfe. Du musst nicht alles ausmisten, sondern Du darfst Dinge gehen lassen, die Du bestimmst. Du entscheidest, was Du behältst. Denn nur Du weißt wie Deine Traumwohnung nach der Ordnungsberatung aussehen soll. Ja, ich spreche immer viel vom Ausmisten. Denn für mich ist das der wichtigste Teil beim Aufräumen. Aber weißt Du was besonders wichtig ist? Du fokussierst Dich auf die Dinge, die Du behalten willst. In deiner Wohnung, in deinem Leben.


Wie ich Dir dabei helfe? Ich bin Dein Motivator, deine Cheerleaderin. Durch Denkanstöße und Techniken helfe ich Dir den richtigen Weg zu finden. In meiner Ordnungsberatung lernst Du Dinge selbst in die Hand zu nehmen und eigene Entscheidungen zu treffen. Außerdem möchte ich Dir zeigen wie viel Spaß Aufräumen machen kann. Immer im Blick: ein zu Hause voller Leichtigkeit, Entspannung und Zeit für Dich, langfristig.


Ich weiß, Aussortieren kann sich lästig anfühlen. Du stehst vor diesem Berg von Bekleidung und hast schon keine Lust mehr, weil es chaotischer aussieht als vorher. Ich verstehe Dich zu 100%. An dem Punkt war ich selbst vor ein paar Jahren. Ich habe Illustration, Germanistik und Kunstgeschichte studiert und nebenbei über ein Jahrzehnt im Einzelhandel gearbeitet. Glaub mir, mit der Anhäufung von Büchern, Krempel und Bekleidung kenne ich mich aus.

Irgendwann begann ich aufzuräumen und zwar systematisch. Nachdem ich meinen kompletten Hausstand ausgemistet und sortiert hatte, war ich baff von den ganzen Fehlkäufen und dem Kram, den ich über die Jahre gekauft hatte. Ich fragte mich: wozu der ganze Konsum? Aus Langeweile, um glücklicher zu sein, oder geht es gar um Identifikation, wenn ich etwas besitze?

Das Aufräumen stellte so manch anderes in Frage: wer bin ich und was will ich? Und weißt Du was? Ordnung macht mir so viel Spaß, dass ich mittlerweile Frauen wie Dir zeige wie bereichernd und befreiend es sein kann Dinge loszulassen und sich nur mit dem zu umgeben, was Dich wirklich glücklich macht.

Bist Du bereit zum aufräumen? Dann schau Dir doch schon einmal meine Aufräumtipps an oder folg' mir auf Instagram für täglichen Content zum Haushalt organisieren.

 

Du hast ein individuelles Aufräumprojekt bei dem Simply Space Dir helfen soll? Dann melde Dich für eine unverbindliche Anfrage.

Danke für's Absenden!